Wie ist der IQ in der Bevölkerung verteilt?

Auf der Wechsler-Skala ist der IQ normalverteilt mit Mittelwert 100 und Standardabweichung 15. Etwa ein Sechstel der Bevölkerung besitzt einen IQ unter 85, ein Drittel hat zwischen 85 und 100, ein weiteres Drittel zwischen 100 und 115, und das oberste Sechstel besitzt einen IQ über 115.

 

Teilt man die Bevölkerung in zehn gleich grosse nach Intelligenz geordnete Gruppen auf, sogenannte Dezile, so ergibt sich folgendes Bild:

 

Ein Zehntel der Bevölkerung besitzt einen IQ unter 80, ein Zehntel besitzt einen IQ über 120, die 80% dazwischen haben einen IQ von 81 bis 119.

Teilt man das oberste Dezil nun weiter auf, in sogenannte Perzentile, so ergibt sich das Bild unten. Die letzten zwei Kästchen repräsentieren die 2% der Bevölkerung, die sich für eine Mitgliedschaft in Mensa qualifizieren.

Die genauen Häufigkeiten der IQs in der oberen Hälfte der Bevölkerung sind in der Tabelle unten angegeben.

IQ über ...

Prozentrang

Eine(r) von ... Personen in der Schweiz pro Geburtenjahrgang (ca. 80'000)
100 50 2 40'000
105 63 2.7 29'555
110 75 4 20'199
115 84.1 6 12'692
120 90.9 11 7'297
125 95.2 21 3'823
130 97.7 44 1'820
130.8
(Mensa-Limit)
98.0 50 1'600
135 99.0 102 785
140 99.74 261 306
145 99.865 741 108
150 99.957 2'330 34
155 99.9877 8'137 10
160 99.9968 31'560 2 bis 3

Im Bereich über 150 ist der IQ jedoch nicht mehr zuverlässig bestimmbar, da hierfür keine Tests existieren. Die letzten Zeilen der Tabelle sind daher eher theoretisch zu verstehen.