1.10.2013: Podiumsdiskussion "Förderung der Hochbegabung"

Am Dienstag, den 1. Oktober 2013, dem internationalen «Tag der Intelligenz», jährt sich die Gründung von Mensa zum 67. Mal. Aus diesem Anlass veranstaltet Mensa Schweiz an diesem Tag eine Podiumsdiskussion zum Thema «Förderung der Hochbegabung». Wie die Bedürfnisse von Hochbegabten im Schulalltag besser berücksichtigt werden können, wird in den Medien immer wieder heftig diskutiert. Aus diesem Grund haben wir drei Experten aus dem Bildungsbereich eingeladen, die in ihre Forschungsbereiche einführen und sich unseren Fragen stellen.

Prof. Dr. Ursula Hoyningen-Süess (Titularprofessorin Forschungstelle Theorie und Geschichte der Sonderpädagogik, Universität Zürich), lic. phil. Katarina Farkas (Fachschaftsleiterin Fachdidaktik Deutsch, Pädagogische Hochschule Zentralschweiz) und lic. phil. Roland Fischer (Bildungsdirektion Kanton Zürich, Volksschulamt) stellen ihre Thesen vor und diskutieren über die Schwierigkeiten und Möglichkeiten bei der Hochbegabtenförderung. Welche Herausforderungen stellen sich bei der Erkennung und Förderung von Hochbegabten? Welche Anstrengungen werden in diesem Bereich unternommen und welche zusätzlichen Bemühungen wären erwünscht?

Die Veranstaltung findet an der Pädagogischen Hochschule Zürich im Hörsaal LAA-J002B (direkt beim HB Zürich) von 19 bis 21 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss organisiert Mensa Schweiz einen kleinen Apéro für Mitglieder und Gäste. Falls Sie unseren Verein näher kennenlernen wollen, haben Sie hier die ideale Möglichkeit dazu.